Sonntag, 7. Juli 2013

Schmuckkurs

Ja, ich habe mal etwas ganz anderes probiert.
Schon oft schlich ich um diese Läden mit den vielen schönen Glitzerdingen herum- man nennt sie auch Goldschmiede. Eigentlich trage ich eher wenig Schmuck und wenn, dann sehr schlichte und einfache Formen.
Nun bieten ja einige dieser Schmieden auch Kurse an, aber selbst leiste ich mir solche Schmankerl eher nicht. Mein herzallerliebster Schatz schenkte mir also den Kurs zum Geburtstag.
Und so wurde geklopft ( geschmiedet), gehämmert, gefeilt, lang gezogen, gebohrt.... Viele Arbeitsgänge waren nötig, um ersehnte Stücke herzustellen.
 Es hat riesigen Spaß gemacht und mich so sehr infiziert, dass es im Herbst gleich einen Anschlusskurs gibt (den hab ich mir selbst geleistet). Total fasziniert war ich, was man ohne Vorkenntnisse in 12 Stunden so schaffen kann.


 
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen