Dienstag, 14. Mai 2013

eins rechts, eins links, eins fallen lassen

Na ja, nicht ganz so, aber doch ganz dicht dran.
Es kann auch etwas Schönes dabei herauskommen, wenn man sich und die richtigen Maschen mal fallen lässt. Das Muster ist kinderleicht und die Anleitung so gebaut, dass du genau ein Knäul Wolle verbrauchst- also keine lästigen Reste behältst.
 

 
Jaaaa, man kann es noch nicht richtig erkennen, aber die Farben sind so toll.
Hier bitte schön- es ist ein luftig, leichter Sommerloop.
 
 
Auch nicht ganz- denn es sind zwei!
Es flutschte nur so von den Nadeln, ist super weich und das Ribbeln machte endlich auch mal Sinn.
 
 
Hier noch ein paar Details
Wolle: lang yarns "sol degrade"
Verbrauch: genau 100g
Nadelstärke: 6
 
Und wer es ganz genau wissen will, hier auch die Anleitung:
 
- 29 Maschen anschlagen und 5 Reihen kraus rechts stricken
- 6. Reihe:1 Randmasche(re verschr), *U, 1re*, enden mit U und Randmasche
- 7. Reihe: Randmasche (wie zum links stricken abheben), *(den Umschlag) re, 1li*, enden mit 1re und Randmasche
- weiter alle Maschen stricken wie sie erscheinen
- so lange fortfahren bis noch 7g übrig sind, daraus 5 Reihen kraus re, locker abmaschen und eine Häkelblüte deiner Wahl fertigen, aber vorher noch
- letzte Reihe mit Spaßfaktor: Randmasche,* 1 Masche fallen lassen, nächste M. stricken wie sie erscheint*, Randmasche
- lang ribbeln bis alle Maschen schön aufgetrudelt sind
- Ränder hübsch zusammen nähen und Blüte befestigen
 
 
Viel Spaß wünscht euch
 
Anett
 
 
 


Kommentare:

  1. Toller Loop und schöne Farben!

    Lg Fratzi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo

    wie geht das ribbeln bis alle maschen aufgedrutelt sind?

    LG Katja

    AntwortenLöschen